Voraussetzungen

Eine Rückführung ist jedes Mal einzigartig. Nie weiß man vorher, wie sie ablaufen wird.

Sie ist wie eine Sinfonie zu einem von Ihnen gewählten Thema.

 

Voraussetzung für eine Sitzung ist der Wunsch, an einer leidvollen Situation ernsthaft arbeiten zu wollen. Rückführungen aus reiner Neugierde führe ich nicht durch.
Oft hat man schon einiges versucht um sein Problem zu lösen. Doch es scheint tiefer mit einem verbunden zu sein. Manchmal sind es auch Belastungen, die immer wieder kehren.

Oft ist schon eine einzige Sitzung sehr wirkungsvoll. Es kann aber auch sein, dass Sie vielleicht 3 bis 5 Sitzungen brauchen, um ein Problem wirklich von mehreren Seiten aus zu bearbeiten, denn an manchen Schwachpunkten lagern sich immer wieder leidvolle Erfahrungen an.

Wenn Sie einen Entwicklungsweg gehen wollen, der Sie zu mehr Bewusstheit, Klarheit und innerer Freude in Ihrem Leben führt, dann ist eine Reihe von Sitzungen sinnvoll, wobei Sie die verschiedensten Bereiche kennen lernen. Dies geschieht nach persönlicher Absprache.

 

Eine Rückführung setzt ein gesundes Maß an psychischer Stabilität voraus. Sollte es psychische oder starke körperliche Einschränkungen geben, muss ich unbedingt davon in Kenntnis gesetzt werden, damit wir entscheiden können, ob die Rückführung unter diesen Umständen sinnvoll ist.

Eine Rückführung ersetzt keine ärztliche, therapeutische oder heilpraktische Behandlung, sondern dient ausschließlich der Selbsterfahrung, Selbstentwicklung und Unterstützung der Selbstheilungskräfte.

Sobald Sie sich entschlossen haben, an Ihrem Problem in einer Reinkarnationssitzung zu arbeiten, vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Wie es dann weitergeht, kann ich Ihnen nicht genau voraussagen, hier finden Sie den ungefähren Ablauf .

„Dies ist der Inhalt des Karma-Gesetzes, das besagt: alles, was ich in meinem gegenwärtigen Leben kann und tue, steht nicht abgesondert für sich als ein Wunder, sondern hängt als Wirkung mit den früheren Daseinsformen meiner Seele zusammen und als Ursache mit den späteren.“

Rudolf Steiner