Referenzen

Ich kenne Eva Wolter nun schon mehrere Jahre und bin darüber sehr glücklich.  Vor ca. 6 Jahren nahm ich an einem Wochenendseminar zum Thema Biographie-Arbeit teil.  An diesem Wochenende entstand eine Gruppe, die über 1 Jahr zusammen arbeitete. Mit  Eva Wolters einfühlsamer und professioneller Begleitung durch die „Jahrsiebte“, lernte ich mich mit meiner ganz eigenen Biographie besser kennen und schätzen. Mir gefällt sehr gut, dass die Arbeit und Begleitung zukunftsorientiert ist und Achtsamkeit „trainiert“ wird. Es ist eine liebevolle Wertschätzung mit sich selbst.
Petra K.

 

Wir haben an mehreren Kursen Biografiearbeit bei Frau Wolter teilgenommen.
Dabei haben wir auf verschiedene Art und Weise Rückschau auf unser Leben
gehalten. Dies geschah auch mit Hilfe unterschiedlicher künstlerischer
Übungen, die keiner Vorkenntnisse bedurften und vielfältig den Lebensweg
veranschaulichten.
Frau Wolter hat uns auf  sehr einfühlsame und kompetente Weise
Anleitungen und Anregungen gegeben. Sie schaffte eine intensive Begegnung
mit der eigenen Vergangenheit und gab neue Impulse für die Gegenwart und
Zukunft. Dabei war es  freilassend wie viel jeder Teilnehmer von sich
erzählen wollte. Die Atmosphäre in allen Kursen war ausgesprochen
angenehm.
Annette B. und Rosemarie S.

 

Am 20.03.2011 haben wir, die Sektion PTA der GAPiD (Gesellschaft Anthroposophischer Apotheker in Deutschland), Eva Wolter als Referentin für ein Seminar zum Thema „Biographiearbeit“ eingeladen.  Diese ganztägige Fortbildung für Pharmazeuten und Interessierten war mit 8 Punkten der Apothekerkammer Niedersachsen akkreditiert.

Wir lernen so nicht nur uns selber besser kennen, sondern auch unsere Kunden und ihre Bedürfnisse.Zum Beispiel: „Was bedeutet Krankheit auf dem Lebensweg“.

Hier einige Stimmen unserer Teilnehmer zu der Frage, was ihnen besonders gefallen hat:

  • Die Gruppenarbeit, die Art und Weise wie wir an das Thema herangeführt und vertraut gemacht wurden.
  • Mischung/Abwechslung zwischen Theorie und Praxis
  • Bewusstere Wahrnehmung der eigenen Biographie
  • Erkenntnis für den eigenen Weg gewonnen, einige Phasen im Leben besser zu durchleuchten.
  • Sie ist immer super organisiert
  • mir hat besonders gut gefallen, dass ich die eine oder andere Handlungsweise von Mitmenschen angefangen habe besser zu verstehen und zu akzeptieren.

Vielen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit.
Petra Lewandowski für die GAPiD/Sektion PTA

 

In mir tauchten immer wieder die Fragen auf:
„Wer bin ich, welche Lebensaufgaben habe ich zu bewältigen, wie kann ich sie erkennen.“
Das Berufs-Arbeits-Familientempo verhinderte meistens den immer wieder auftauchenden Fragen nachzugehen.

Nach dem plötzlichen Tod meines Mannes wurden die Fragen nach dem Woher und dem Wohin drängender. Ich widmete mich einige Jahre sehr intensiv der Hospizarbeit.
Ich suchte nach dem ROTEN Faden in meinem Leben. Wie kann ich eigene
Verantwortung für mein vergangenes und zukünftiges Leben tragen? – Die
Fragen stellten sich immer drängender und suchten nach Klärung.

Wir, vier Frauen mit ähnlich gelagerten Fragen nach und aus unserem
Leben trafen aufeinander. Unser Lebensalter war zwischen 66 und 72 Jahren.
Wir wagten ein Angebot von Frau Eva Wolter über Biografie-Arbeit anzunehmen.

In einem zusammenhängenden Zeitraum erarbeiteten wir im Anschauen der Lebensrhythmen in Gesprächen, künstlerischen Tätigkeiten in Farbgebungen, Tonarbeiten, Besprechungen eine Grundlage zum Eigenen des Lebenslaufes.
Eva Wolter hat außergewöhnlich einfühlsame und sehr kompetente Arbeit mit der Gruppe erbracht. Es hat sich eine tiefe Verbindung daraus ergeben.
Diese Biografiearbeit entwickelte sich in meinem Seelenleben weiter.
H.M.

 

Biographiearbeit

Rückblick halten
Fragen bewegen, mit ihnen leben
Erkennen
Was hat meinen Lenensweg beeinflußt?
Welches sind meine Aufgaben im Leben?
Welche Päckchen trage ich?
Welche Schätze habe ich in mir?

Entwicklungsbegleitung

Sich entwickeln mit Begleitung
Es gibt Zeiten im Leben,
da stecken wir fest,
drehen uns im Kreise,
kommen allein nicht weiter.
Da braucht es jemanden wie Dich, liebe Eva.
Jemanden, der von außen schaut
und den nächsten Entwicklungschritt im Leben begleitet.

Rückführung

Reise in ein früheres Leben
Versorgen von alten Wunden
Sprengte Ketten, die mich gefangen hielten
Löste Blockaden im Hier und Jetzt
Reise in ein früheres Leben
Ließ Entwicklungsschritte zu.

Danke

Neues Leben
mich spüren
Menschen begegnen von Herz zu Herz
Neues traumhaftes Zuhause
wohlfühlen
zu mir finden
Der Weg
ist beschwerlich
dauert an
auf und ab
Begleitet von Dir, liebe Eva,
hab innigsten Dank.
T.